Gemeindeverband

SPD Otterbach-Otterberg

Antennen


Was kostet mich eine solche Montage?
Einfache WLAN-Antennen existieren im Internet bereits für weniger als zehn € zu kaufen. Je nach Bedarf kann der Preis für eine solche Antenne selbstverständlich ziemlich beachtlich steigen – jedoch die allerwenigsten benötigen ein Richtantennen-Set im Wert von über hundert Euro. Das heißt, im Allgemeinen kostet solch eine Umrüstüng weniger als 20 Euro & eine Viertelstunde Ihrer Zeit. Und hierfür kriegen Sie endlich die erwartete Sendestärke des WiFi-Netzes.

Die Schwachstelle des Großteils der WLAN Modems wäre die Antenne, diese hat zu wenig Leistung. Das bedeutet, sie benötigen eine bessere Antenne. Aber was für eine? Wie installiert jemand diese?

Mittendrin gibt es außerdem die Sektor-Antenne, welche bzgl. des Signalöffnungswinkels im Durchschnitt einzuordnen ist. Sie ist sehr für großflächige WiFi Netze angebracht so z. B. auf Campinggelände. Wenn Sie ein riesiges Areal mitsamt einer kabellosen Internetverbindung beliefern möchten ist jene Antennenform am meisten geeignet; bevorzugt prompt mehr als eine, um eine allumfassende Absicherung zu bekommen.

Die Montage:
Für hochwertige Routerarten lässt sich eine Standard-Antenne einfach abmontieren und durch eine Neue ersetzen. Verhindern Sie es, eine „Antenne“ mit einem weiteren Kabel anzubringen – das durch dieses Kabel entstehende Defizit von Signalstärke blockiert eine Leistungssteigerung & nichts verändert sich. Es kann auch notwendig werden, das Modem in Einzelteile zu zerlegen, um welche neue „Antenne“ an ein Kabeldraht der bestehenden Antenne anzubringen. Schauen Sie im Internet am besten nach der eigenen Anleitung für Ihren Routertypen.

Die Wahl einer Antenne:
Es wird zwischen drei Modellen von Wireless Lan-Antennenne unterschieden; Rundstrahl-Antennen, wie sie in Modems in Serie verbaut sind, Sektorantennen sowie Richtstrahl-Antennen. Die einzigen Unterschiede sind die Signalöffnungswinkel, die schwanken. Richtstrahlantennen können zu einer bestimmten Richtung justiert & haben eine ziemlich Reichweite, welche entsprechend Systemadaptierung sogar über viele Km reichen kann. Jedoch ist der Aktionsradius bedauerlicherweise bloß ein sehr kleiner, so dass jene Antennen-Art praktisch bloß eingesetzt wird, falls Sie ein Wireless Lan-Signal für eine wirklich weite Distanz überbrücken lassen möchten. Diese Anwendung wird ebenfalls als Bridging bezeichnet. Dies ist jedoch für einen Normalverbraucher nicht relevant: der wäre nämlich schon mit einer Rundstrahl-Antenne froh. Diese besitzen den weitesten Signal-Öffnungswinkel und steigern einfach welche Sendeleistung ; und dies für sämtliche Richtungen.

Für welche Person rentiert sich der Einbau der Wireless Lan-Antenne?
Für jede Person, die merkt, dass der eigene WiFi Router nicht jeden Bereich der Wohnung, des Hauses oder möglicherweise sogar des Gartens überdeckt. Der Pluspunkt im Vergleich zu eines WLAN-Signal Verstärker ist offensichtlich: Diese Wireless Lan-Antenne verbessert wahrhaftig wirksam die Stärke des Signals, wohingegen der Repeater das Signal aufnimmt und abermals reflektiert, welches eine Senkung der Leistungsbandbreite bewirkt.
Eine Antenne ist zusätzlich facettenreich einsetzbar: mit einem passenden Antennenkabel könnten sie anhand besonders geschützter Außenantennen ebenfalls den Garten, Balkon beziehungsweise Terasse mit einem stetigen, weiteichenden Wireless Lan Netz versorgen.

Jeder Mensch war sicher schon mehrmals sauer wegen der schlechten Sendereichweite des WLAN-Modems bzw. der „FRITZ!Box“. Der Großteil der Router besitzt eine – manche Modelle auch über zwei – Rundstrahlantenne. Jene in Serie in WiFi-Routern verbauten Rundstrahlantennen haben häufig eine ausgesprochen geringe Leistung und können daher praktisch niemals ein ganzes Haus, Arbeitszimmer oder ein sonstiges Gebäude erlangen. Es existiert stets einen Ort, an dem der Wireless Lan- Begrüßung so gut wie nicht besteht.