Gemeindeverband

SPD Otterbach-Otterberg

Essen Gehen Hamburg


Die Freie und Hansestadt Hamburg ist eine Stadt, die sehr viel zu entdecken hat. Vor allem für Feinschmecker und Personen, welche sehr gerne essen gehen, existiert hier eine große Masse an Möglichkeiten.

Essen gehen in Hamburg ist etwas, was in anderen Städten kaum mit so viel Vielfalt möglich ist.

Restaurants in Hamburg existiert ebenfalls eine beeindruckende Vielfalt. Ein ziemlich klassisches Hamburger Essen, das jeder Mensch einmal testen sollte, ist der Hamburger Pannfisch. Das ist eine Kombination aus unterschiedlichen köstlichen Fischsorten in einer Pfanne inklusive Bratkartoffeln angerichtet.

Es existieren zum einen sehr viele Gaststätten aus diversen Kulturen, aber ebenfalls ein paar Wochenmärkte, wo es Besonderheiten für den Gaumen gibt.

Jedoch auch in Gaststätten gehen lohnt sich in Hamburg mehr als irgendwo anders. In wie weit man jetzt Fan von fernöstlicher Küche oder Fan von charakteristisch Hamburger Küche ist, in Hamburg findet man alles. Fernöstliche Restaurants befinden sich in der Stadt an jedem Ort. Da sind viele Geheimtipps, welche eine Person in typisch asiatisches Ambiente katapultieren und Speisen auf höchstem Level kochen.

Auch Restaurants direkt an dem Elbstrand sind unzählige dabei. Von jenen kann man den Schiffen beim Einlenken in den Hamburger Hafen zusehen und kriegt dadurch ein ganz besonderes Ambiente zu spüren, welches es ansonsten an keinem Ort weltweit in jener Ausführung gibt.

Des weiteren gibt es in Hamburg viele Italiener sowie Portugiesen. Das soeben gesagte befindet sich vor allem im Portugiesen Viertel, welches in der City und in unmittelbarer Hafennähe liegt & in welchem zahlreiche portugiesische Restaurants mitsamt tollen Köstlichkeiten dabei sind.

Hamburg ist bekannt dafür eine Vielfalt an Essen zu besitzen. Dies liegt zum einen am Hafen sowie an den Menschen aus anderen Ländern, welche dort wohnen.

Für Anhänger des weniger intensiven Geschmacks gibt es ziemlich köstliche Semmel mit Fischfrikadellen bzw. Schollenfilets. Die Visite des Fischmarkts rentiert sich jedoch nicht nur aufgrund der Fische sondern stattdessen auch wegen der großen Abwechslung an Gemüse und Obst. Dort findet man einfach alles und das zu atemberaubender Hafenkulisse. Zudem treffen da jedweden Sonntagmorgen etliche tausend Menschen aus verschiedenen Kreisen zusammen. Auf der einen Seite sieht ein Mensch hier immerzu das lang wach gebliebene Feiervolk der sehr nahe gelegenen Reeperbahn sowie zum Anderen jede Menge Morgenmenschen sowie Touris. Marktverkäufer sowie Marktschreier sind schlicht und einfach einmalig und charakteristisch für Hamburg.

In der Hansestadt Hamburg kann man an jeder Ecke eine Gaststätte entdecken. Besonders sehenswert wären jedoch die, die durch ihre Baukunst bzw. ihre Atmosphäre jeden Besucher in seinen Bann ziehen. Es gibt da bspw. Lokale in bestehenden Depot- beziehungsweise Industriehallen, welche durch ihren ganz einzigartigen Charme entzücken. Zudem gibt es Lokale in äußerst hohen Bauten, wovon aus ein Mensch die gesamte Stadt übersehen mag.

Das beste Beispiel für das soeben gesagte ist natürlich der St.Pauli Fischmarkt, welcher direkt in Hafennähe liegt und Sonntags seine Tore öffnet. Dort gibt es wie die Bezeichnung bereits offenbart jede Menge frischen Fisch. Alle Besucher sollten auf alle Fälle einmal ein Brötchen mit Fischbrötchen probiert haben. Diese findet man in verschiedenster Ausführung, der Hamburger Klassiker wäre allerdings das „Matjesbrötchen“. Eventuell keine Speise für jedermann, aber sicherlich eine Geschmacksreise & einen Versuch wert.