Gemeindeverband

SPD Otterbach-Otterberg

Nov

03

Bibel Einheitsübersetzung App Ipad


Nach seinem Studium schuf Wiedmann seinen eigenen Malstil, welcher „Polykonmalerei“ genannt wird. Den stellte er zum 1. mal 1965 in Stuttgart aus ebenso wie später global. Jedoch blieb es keineswegs dabei, dass dieser bloß auf Leinwänden ebenso wie Blättern malte. In erster Linie war er schwer von der Kirchenmalerei verzückt. Willy gestaltete sowie bemalte im Ganzen vier Kirchen künstlerisch. Die Martinskirche befand sich ebenso darunter, ebenso wie die Pauluskirche. 1982 fertigte Wiedmann zunächst das „Martinsfenster“ hinsichtlich der Martinskirche, in Kooperation mit Volker Saile wie auch Laleh Bastian an ebenso wie zwei Jahre später begann Wiedmann die komplette Ausmalung der Pauluskirche zu übernehmen., Willy Wiedmann hat 3 Breuninger Großkaufhäuser künstlerisch angelegt, 4 Kirchen künstlerisch versehen, 6 Galerien geleitet, unter anderem die erste Vernissage Galerie an dem Jakobsbrunnen wie auch die Jahresausstellung am Jakobsbrunnen, sieben Bücher als Schreiber ebenso wie Illustrator verfasst, zehn Benefizveranstaltungen geführt, 500 Gedichte verfasst, 1500 Opus-Werke komponiert, ungefähr 2.500 unterschiedliche Künstler ausgestellt sowie die Die Wiedmann Bibel in Polykonmalerei verfasst und 30.000 Kunstwerke erstellt. Außerdem engagierte Willy sich in unterschiedlichen Verbänden ebenso wie Organisationen. Willy war Versteigerer bei Benefizveranstaltungen, Kunstkritiker und Angehöriger in verschiedenen Vereinen. In Form eines Privatlehrers unterrichtete er Berühtheiten wie auch begabte ebenso wie hochqualifizierte Künstler, wie z. B. Ute Hadam wie auch Laleh Bastian., Wilhelm Richard Heinrich Wiedmann, genannt Willy Wiedmann wurde im Jahr 1929 in Ettlingen als Sohn von Richard wie auch Klara Wiedmann geboren . Willy ist mit Hilda Wiemann verheiratet gewesen sowie verfügte über drei Kinder – Cornelia, Richard sowie Martin. Bereits als Kind hat Wiedmann Interesse an Kunst und Musik vorgewiesen. Mit fünf Jahren hat er schon Flöte, Ziehharmonika und Violine spielen können. Mit 13 Jahren komponierte Willy Wiedmann sein erstes Menuett mit Hilfe der Kirchenorgel. Später studierte er Orchesterfach ebenso wie Komposition an der staatlichen Musikhochschule in Stuttgart. Ende der 60er Jahre wechselte Wiedmann aber zum Studium nach Stuttgart, für Malerei an der Akademie der bildenen Künste. Willy starb in em Alter von 84 Jahren., In dem NT wird folgendes geschriebenen: Nach dem Tod sowie der Auferstehung Jesu begannen Christen, die Worte sowie das Handeln zu erzählen. Da diese glaubten, dass der Weltuntergang kurz bevorstünde, hielten sie es während der ersten 2 Jahrzehnte allerdings nicht vonnöten, dies ebenso handschriftlich festzuhalten. Als ihre Heiligen Schriftwerk verwendeten die 1. Christen zunächst völlig erwartungsgemäß die vom Jugendtum. Die ältesten schriftlichen Teile des Neuen Testaments sind die Briefe des Apostels Paulus. Folglich entstanden die erzählenden Schriften, welche aber auf älteren Übermittlungen aufbauen. In dem Mittelpunkt der neutestamentlichen Schriften steht aber generell der Informationsaustausch seitens Kreuz ebenso wie Auferstehung Jesu., Keines der ursprünglichen Manuskripte der biblischen Texte ist erhalten geblieben. Wir haben zum Beispiel weder das Originaldokument der Worte des Propheten Jeremia, noch das Originaldokument von dem Schreiben des Apostels Paulus an die Gemeine in Rom. Aber gibt es Abschriften der Originaldokumenten, die in verschiedener Anzahl vorliegen und selbstverständlich verschieden alt sein können. Denn bis zu der Erfindung des heute vollkommen normalen Druck eines Buches, existierte früher bloß eine einzige Option Bücher zu duplizieren: Man musste sie mit der Hand abschreiben. Bloß der Werkstoff, auf welchem man schrieb, ist unterschiedlich in der Art gewesen. Es gab Stein, Ton, Leder, Pergament oder Papyrus auf was man schreiben musste. Papyrus- beziehungsweise Pergamentseiten wurden in unterschiedlichen Spalten beschrieben ebenso wie dann aneinander genäht oder geklebt. So entstanden lange Streifen, die man aufrollte und komfortabel lesen und lagern konnte. Die einzelnen wie auch ersten Lektüren der Bibel gab es in Form dieser Rollen. Das zählt auf alle Fälle für das Alte Testament. Die unerfahrene Christenheit hat bereits früh die weitere Buchform benutzt, die der aktuellen wirklich vergleichbar ist: den Kodex. Dieser setzt sich aus aufeinander gelegten Blättern zusammen, die geheftet worden sind. Zahlreiche Schriften des NT haben jene Form. Die wahrscheinlich ältesten ebenso wie bekanntesten Funde von alttestamentlichen Handschrifte sind in den Höhlen von Qumran am Toten Meer gemacht worden, wo die Schriftwerke vor 2000 Jahren teils in Tonkrügen übergeben worden., In der gemalten Verfassung von Wiedmann handelt es wie in der geschriebenen Bibel ebenfalls von dem alten und den neuen Testament. Die Bücher des alten Testaments sind in 4 Gruppen zusammengeführt. Zum einen die Gesetzbücher: Sie umfassen die 5 Bücher Mose. In denen wird die Vergangenheit Israels von den 1. Anfängen bis zur Befreiung aus der Sklaverei in Ägypten erläutert. Zum anderen geht es um die Geschichtsbücher: Sie äußern die Geschichte Israels von dem Einzug ins verheißene Land bis zur Verbannung sowie der Rückkehr aus dem Babylonischen Exil. Des weiteren geht es um die Lehrbücher und Psalmen: Diese enthalten weise Lehren, die in einprägsamen Sprichwörtern beziehungsweise ebenfalls in dichterische Sprache gefasst, weitergereicht wurden. Auch existieren also noch die Prophetenbücher: Die Heiligen Israels legten die Ereignisse der Vergangenheit aus, prangten das Unrecht in dem Jetzt an und machten Gottes Handhaben für die Zukunft bekannt., Trotz der Arbeit als Maler, Galerist, Komponist wie auch Musiker hatte Willy Wiedmann stets nach wie vor Zeit zum Bücher schreiben, Gedichte sowie ebenso diverse Liedtexte. Im Ganzen verfasste er 7 Lektüren, fünfhundert Gedichte ebenso wie mehrere Liedtexte beziehungsweise Hörspiele. Die meisten Arbeiten veröffentlichte Willy aber mit einem seiner zahlreichen Pseudonyme, sowie bspw. „Alkibiades Zickle“, wonach auch das Gasthaus „Zickle“ geheißen wurde. Die anderen Künstlernamen waren: Marc Johann, Theodor Abtsfeld, Eugen von Engelsbogen, George Yugone ebenso wie Allan Doe., Im Neuen Testament ist Maria die gennante Mutter des Jesus von Nazaret. Sie lebte mit Josef und weiteren Angehörigen in der Kleinstadt Nazaret. Maria ist auch in dem Koran als jungfräuliche Mutter Jesu erwähnt. Maria kommt bloß an wenigen Stellen ebenso wie in der Regel an dem Rande vor, in der überwiegenden Zahl der neutestamentlichen Schriftwerken wird diese keinesfalls erwähnt. Die Historizität der vorhandenen neutestamentlichen Daten ist fraglich. Maria war bei der Öffentliche Bekanntmachung, dass sie schwanger werden sollte, ein Mädchen. Als diese dann schwanger geworden war, sprach sie keineswegs darüber. Selbst als Josef die Schwangerschaft mitbekam, schwieg sie., Wiedmann wurde keineswegs bloß berühmt mittels der Ausstellungen seiner eigenen Künste, sondern ebenso als Unterstützer verschiedener Künstler, welche er selber präsentierte. Wiedmann eröffnete seine persönliche Galerie 1964, welche dieser bis 1985 leitete. In seiner Tätigkeit als Kunstgalerie Betreiber arbeitete er mit bekannten Künstlern gemeinschaftlich. Darunter waren Pablo Picasso und Georges Braque. In der Galerie präsentierte Willy 1966 zu erst Dalis Werke Wiedmann. Es folgten sonstige Kustwerke der Wiener Schule ebenso wie des Südafrikaners Nkoane Harry Moyaga. Willy war nach persönlicher Stellungnahme, der allererste Kunstgalerie Betreiber in Europa, welcher Stücke eines Schwarzafrikaners veranschaulichte.