Gemeindeverband

SPD Otterbach-Otterberg

Jul

24

Attraktionen Innenstadt Dresden


In der Frauenkirche in Dresden haben Sie die Option, Besichtigungen sowie Führungen mit machen und falls Sie den Wunsch haben, zu heiraten, können Sie sich außerdem in der Frauenkirche trauen lassen.

Ein Erstaufbau dieser historischen Kirche ereignete sich schon um das achtzehnte Jahrhundert herum. Zu dem Zeitpunkt hieß die Kirche noch Unserer lieben Frauen, danach allerdings wurde aus der Bezeichnung schlicht und einfach Frauenkirche. Es existieren in Deutschland rund 40 Frauenkirchen, allerdings ebenso in anderen Ländern sind sie anzutreffen.
In Paris zum Beispiel heißt jene Kirche Notre Dame, d. h. „Unserer Frau“ und verweist auf die heilige Maria.

Die wohl berühmteste Attraktion innerhalb der Elbflorenz ist die Frauenkirche in Dresdens Altstadt. Das barocke Kuppelgebäude ist ein Zeichen des Wiederaufbaus vom Stadtzentrum nach dem zweiten Weltkrieg. Dieser Neuaufbau dauerte elf Jahre an und dessen Kosten betrugen etwa 131 Millionen Euro.

Ausschließlich einige m neben der der Galeriebefindet sich die Semperoper. Das Opernhaus, im historischen Stadtkern Dresdens, liegt auch einen Steinwurf entfernt von der Frauenkirche. Am historischen Tag: 13.02.1985 war die Semperoper nach vielen Problemen zu guter Letzt fest verwurzelt mit dem Dresdner Boden, jedoch fügte die Überschwemmung von der Elbe in dem Jahre 2002 der Semperoper einen Schaden von ca. 27 Millionen Euro zu.

Attraktionen Innenstadt Dresden

Durch den zweiten Weltkrieg erlitt die Kunstgalerie aber zahlreiche Fehlbeträge: 1963 zählte man 206 zerstörte sowie 507 verlorengeganene Kunstwerke. Ein Hauptbestandteil dieser Gemälde wurde allerdings schon während des Kriegs abgepackt, versteckt sowie hiermit geschützt.

Bereits zwölf Wochen später eröffneten Tänzer des Semperoper Balletts wie auch die Sächsische Staatskapelle die Saison mit den Ballett Illusionen – z. B. Schwanensee.
Die „Semperoper“ offeriert Kinder-, Familien-, Schüler-, Skandal-, Anekdoten-, Ballett-, Architektur-, Nachtführungen, Opernbälle, Balletaufführungen, Programmgestaltung ebenso wie Schatzsuchen für Kinder an.

Wenn Sie an der Historie und Schönheit Dresdens interessiert sind, kommen Sie doch einfach mal vorbei.

Der „Zwinger“ ist eines der berühmtesten Barockbauten Deutschlands und neben jener Frauenkirche wohl das bekannteste Baudenkmal in Dresden.
August, der Starke entschied sich im 17. Jahrhundert, seine Stadt durch ein neues architektonisches Bild so zu formen, dass dies jenen großen Idolen in Frankreich sowie Italien entsprach & ließ den Zwinger bauen, der heute für Musikkonzerte, Museen (z.B. Galerie „Alter Meister“, siehe unten ) beziehungsweise Vernissagen dient.

Ob bloß für ein Wochenende beziehungsweise ganze sieben Tage – jede Person, die in Dresden ist, sollte zumindest ein paar reizvolle Sehenswürdigkeiten besucht haben.

Innerhalb der Sempergalerie von dem Zwinger befindet sich die Galerie Alte Meister.Ein Ausflug dorthin lohnt sich, diese in etwa 160 Jahre alte Gemäldesammlung gewährt Eindrücke aus der Renaissance-Epoche, durch italienische Kunstwerke aus der Zeit, jedoch ebenfalls holländische ebenso wie flämische Maler zählen zu jenen
Schwerpunkten dieser angesehenen Galerie.