Gemeindeverband

SPD Otterbach-Otterberg

Nov

10

Abmahnung wegen Filesharing


Eine Abmahnung wegen Lizenz- oder Urheberrechtsverletzung im Internet kommt in der in den meisten Fällen nicht von dem Abmahner selber, sondern stattdessen von den sogenannten „Abmahnkanzleien“, die die Verstöße gegen das Urheber- und Lizenzrecht auf diese Weise ahnden. Für diese Anwaltskanzleien ist es meist ein sehr lukratives Geschäft, denn noch immer zahlen viele eingeschüchterte Leute den geforderten Betrag ohne zu murren. Wenn man daran denkt, dass eine Anwaltskanzlei für jeden Abgemahntem im Idealfall mehrere hundert Euro gewinn macht und bei der Klage auf Herausgabe von Namen und Postanschrift von Tauschbörsennutzern beim Landgericht (LG) oft mehrere hundert IP Adressen auf dem Spiel stehen, kann man sich mit Sicherheit vorstellen, weshalb immer noch Abmahnungen ohne Ende verschickt werden. Davor wird eine Liquiditätsprüfung vorgenommen, um herauszufinden ob sich eine etwaige Klage für die Kanzlei lohnen würde. Tritt dieser Fall ein, so hat man keine Chance den Forderungen entkommen. Hinter den Kanzleien stehen natürlich meist zahlungskräftige Größen wie z.B. Sony oder Constantin und viele mehr. Die berühmtesten auf Abmahnungen spezialisierten Kanzleien des Landes, die auch regelmäßig Abmahnungen verschicken, sind Waldorf Frommer, RKA, Daniel Sebastian, Paulus, U+C und andere., Seit ein Download von Videos, Serien und Musik durch ein besseres Internet stets einfacher zu bewerkstelligen ist, wird das von vielen Menschen genutzt. Das Problem ist dennoch, dass dies illegal ist wie auch die Urheberrechte bzw. die Nutzungsrecht von Lizenzinhabern betrifft. Deshalb werden von den Nutzern spezielle Anwaltskanzleien, zum Beispiel das sehr bekannte Anwaltsbüro Waldorf Frommer, der Auftrag erteilt, die dann im Namen der Rechteinhaber eine Abmahnung verschicken. Auf diese Weise wird folglich der einfacheSong oder Film, welchen man sich so einmal gerade heruntergeladen hat, schlagartig sehr teuer. Dabei ist es gewiss nicht Das Herunterladen, mit dem jemand sich strafbar macht. Wer den Download nämlich auf einer sogenannten Filesharing Ebene tätigt, lädt zur selben Zeit auch Daten auf die Ebene hoch. Exakt der Upload ist jedoch die gesetzwidrige Ausbreitung von urheberrechtlich geschützte Daten., Im Visier der von den abmahnenden Kanzleien beauftragten Tauschbörsenermittler sind für gewöhnlich neu erschienene Werke wie aktuelle PC-Spiele, Filme, Serien aktuelle Chartalben und weitere. Häufigstenfalls handelt es sich dabei um Serien aus den USA, welche in hierzulande verspätet anlaufen bzw. in den Läden erscheinen. Auch Filme, die in diesem Moment nur im Kino zu sehen sind, sind in den einschlägigen Online-Börsen äußerst beliebt und werden deshalb fast dauerhaft überwacht. Dabei spielt es überhaupt keine Rolle, ob das Werk nur zum Teil oder im Ganzen heruntergeladen wird, da ein auch teilweiser Upload zu einer Abmahnung durch eine der besagten Kanzleien führen kann. Je nach Datenmenge ist jedoch die Schadensersatzhöhe niedriger oder höher. Auf das Anwaltshonorar hat dies allerdings keinen herausstechenden Einfluss. Eine große Menge an Abmahnungen gab es bei beliebten Serien der letzten Jahre, wie beispielsweise How I met your mother oder Sons of Arnachy. Auch bei Computerspielen und Hörbüchern sollte man besondere Vorsicht walten lassen. Am besten kann man sich natürlich vor einer Abmahnung schützen, wenn man die eigenen Spiele und Filme legal kauft und besonders sorgfältig darauf achtet, dass am eigenen PC niemand illegalen mittels Online-Tauschbörsen Dateien herunterlädt., Ganz gleich, ob einem eine Zurechtweisung bei Bewahrung berechtigt scheint oder nicht, sollte man sie keinesfalls außer Acht lassen. Zumeist besitzen mehrere Menschen Zutritt zu einem Rechner, demnach kann es sehr wohl sein, dass auf keinen Fall der Ermahnte, stattdessen irgendjemand in seinem Umkreis illegales Filesharing begangen hat. Meist handelt es sich hier um übrige Bewohner eines Haushaltes, in der Regel Jugendliche beziehungsweise junge Erwachsene. Hier liegt sehr wohl ein Gegensatz für den Ermahnten, denn während nach neuester Rechtsprechung Kinder über die legale benutzung vom Internet belehrt sein müssen, wird bei der Volljährigen Eigenverantwortlichkeit vorausgesetzt. Dennoch können auch Minderjährige anhand Waldorf Frommer und anderen Abmahnkanzleien angeschuldigt werden und sind folglich aktenkundig. Erziehungsberechtigte müssen sich in jeder Situation rechtlich beratschlagen lassen, ehe diese vorschnelle Entscheidungen hinsichtlich dem Umgang mit der Abmahnung treffen. Schließlich hat man in der Regel verschiedene Möglichkeiten, die von einem kompetenten Anwalt vor der Mandatsübernahme auch gerne erläutert werden., Für den Fall einer Abmahnung durch eine Anwaltskanzlei wie Waldorf Frommer liegt in den meisten Briefen eine Unterlassungserklärung bei, jene soll den Tauschbörsennutzer vor einem viel teureren Verfahren durch eine einstweilige Verfügung oder eine Unterlassungsklage bewahren, das durch eine Abmahnung droht. Da sich so eine Klage schnell um tausende Euro drehen kann, unterschreiben natürlich viele Empfänger einer solchen Abmahnung diese natürlich. Das ist aber nicht ratsam, weil die Unterlassungserklärungen meistens sehr hohe Vertragsstrafen und eine Übernahme von Anwaltskosten mit beinhaltet. Daher wird meistens dahingehend geraten, eine eigene UA (Unterlassungserklärung) zu schreiben, die solche Punkte ausschließt. Aber es ist darauf zu achten, dass eine Unterlassungserklärung, völlig gleich welcher Art, als Geständnis der Schuld zu handhaben ist. Ohne anwaltliche Beratung sollte auf gar keinen Fall ein unterschriebenes Dokument als Antwort auf ein Abmahnschreiben geschickt werden. Selbstverständlich schützt eine mod. UA zwar vor einem wie oben beschriebenen Gerichtsprozess, allerdings nicht vor Schritten durch die Anwaltskanzlei. Oft werden einige Wochen vor der gesetzlichen Verjährungsfrist von 10 Jahren für Lizenzverletzungen und 3 Jahren für anwaltliche Kosten noch Mahnbescheide von den abmahnenden Kanzleien verschickt., Wenn jemand Musik hören oder und Serien angucken möchte, sollte jene entweder als DVD oder CD erwerben oder den gebührenpflichtigen Download tätigen. Außerdem ist es möglich, auf kostenpflichtigen Portalen das Abonnement abzuschließen, damit man immer Zugriff auf die enorme Datenbank mitsamt Filmen, Serien undoder Musik hat. Das ist folglich die legale Version und die kostet. Dies möchten sich eine große Anzahl Anwender aber gewiss sparen und so haben die Filesharing Ebenen im Netz nach wie vor Hochkonjunktur. Die Rechteinhaber nehmen dies selbstverständlich nicht mal eben so hin und überwachen aus diesem Grund die gängigsten Portale. Entdecken sie den rechtswidrigen Upload, wird die IP Adresse des PCs und dadurch der jeweilige Standort ausfindig gemacht. Die Person, auf die die IP Adresse zugelassen ist, bekommt in diesem Fall die Zurechtweisung von Waldorf Frommer oder eines anderen Anwaltbüros., Zahlreiche Abmahnkanzleien lassen Jahre verstreichen bis diese nach der ursprünglichen Ermahnung die geforderte Summe auch eintreiben. Die mag demnach ein Schock für die Betroffenen sein, wenn die alte Vergangenheit, die man genau genommen schon lange abgeschlossen hatte, unerwartet erneut gegenwärtig ist. Wird dereingeforderte Betrag keineswegs freilich beglichen, entdeckt man sich nun zügig vor Gericht wieder. Spätestens zu diesem Augenblick, muss man sich den Anwalt zur Seite anschaffen, der sich entweder auf Copyright beziehungsweise noch passender auf Zurechtweisungen konzentriert hat wie auch ausreichend Erfahrung auf diesem Gebiet mitbringt. Wenn man eine Abmahnung erhalten hat, sich aber keiner Schuld bewusst ist, sollte zunächst ausschließen, dass zusätzliche Personen Zugang auf das Netz mit der besagten IP Adresse besitzen, bspw. der Partner, Kinder oder Freunde. Lässt sich wiederherstellen, dass die Kinder Schuld dafür tragen, muss der Beschuldigte bestätigen, dass diese über rechtswidrige Aktivitäten im Netz wie das Filesharing aufgeklärt worden sind. Wird kein Täter ausfindig gemacht, muss der Angeschuldigte bzw. Ermahnte ausschließlich für die Kosten des Anwalts, gewiss nicht dennoch einen Schadensersatz übernehmen., Es ist selbstverständlich, dass sich die Empfänger der Ermahnung vorerst mal wirklich darüber aufregen, sodass der in den Augen kostenlose Download in diesem Fall teure Konsequenzen hat. Ganz besonders, falls jemand sich selbst keiner Schuld bewusst ist, ist die Abmahnung wirklich unangenehm. Sobald zunächst mal der Eigentümer der IP Adresse, über die der illegale Upload statt fund, zur Zuständigkeit gezogen wird, muss er auch handeln. Es wäre zu keiner Zeit eine gute Idee|guter, die Zurechtweisung simpel zu ignorieren. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass Kanzleien wie Waldorf Frommer sich nach der Ermahnung auch keineswegs ausweichen, ihre Erwartungen ebenfalls vor Gericht durchzusetzen. Neben einem Geldbetrag, der bei Eingang der Zurechtweisung häufig noch nicht eingeholt wird, besteht die Gelegenheit die abgeänderte Unterlassungserklärung zu unterschreiben. Da es sich in diesem Fall allerdings um das Dokument mitsamt der lebenslangen juristischen Anhänglichkeit handelt, sollte es nicht leichtfertig und mangels anwaltliche Besprechung unterzeichnen werden, auch wenn sich eine große Anzahl Betroffene hiervon erhoffen, dass die Sache damit ausgestanden sein könnte.